Unabhängig von den Auflagen offizieller Stellen sollte die Sicherheit der Mitarbeiter für seriöse und verantwortungsvolle Arbeitgeber eine Selbstverständlichkeit sein. Nimmt die Geschäftsführung das Thema Arbeitsschutz ernst, fühlen sich die Mitarbeiter sicher und gut versorgt. Der Blog von DOKTUS beleuchtet in dieser Kategorie Entwicklungen im Bereich Arbeitssicherheit und gibt wertvolle konkrete Hinweise.

Arbeitsschutz: Im Zweifel haftet der Arbeitgeber

Ob im Büro oder beim Dachdecker – Arbeitgeber müssen für die notwendige Sicherheit ihrer Mitarbeiter am Arbeitsplatz sorgen. Kommen Arbeitnehmer durch mangelnden Arbeitsschutz oder fehlende Sicherheitsstandards zu Schaden, haftet der Arbeitgeber. Besonders drastisch fallen die Strafen bei vorsätzlich missachteten oder…

Meilenstein im Arbeitsschutz: 20 Jahre Gefährdungsbeurteilung

1996 wurde in Deutschland das Arbeitsschutzgesetz mit einer neuartigen Gefährdungsbeurteilung beschlossen – die Bilanz nach zwei Jahrzehnten fällt insgesamt positiv aus. In kleinen und mittleren Unternehmen gibt es jedoch Nachholbedarf. “Wie kaum eine andere Maßnahme hat dieses Gesetz einen Mentalitätswandel…

Berufskrankheit Lärmschwerhörigkeit: So vermeiden Sie Risiken

Die Lärmschwerhörigkeit ist die häufigste anerkannte Berufskrankheit. In einer Vielzahl von Gewerbezweigen wird der empfohlene tägliche Lärmpegel regelmäßig überschritten. Bereits bei einer Tages-Lärmexposition von 85 dB (A) können Gehörschäden auftreten. Arbeiten mit Schleifmaschinen, Sägen, Druckluftwerkzeugen oder Kompressoren bilden typische Beispiele…

“Arbeitsschutz lohnt sich” – eine Friseurin schildert ihre Erfahrungen

Der Traum von der Selbstständigkeit. Ein eigener Betrieb, sein eigener Chef sein. Silke Gaschner hat sich diesen Traum erfüllt. Der Schritt in die Selbstständigkeit fiel ihr nicht leicht, die Konkurrenz ist groß in der Friseurbranche, der Markt umkämpft. Vor 4…

Rechte von schwerbehinderten und gleichgestellten Mitarbeitern – Unterschiede und Gemeinsamkeiten

3,4 % der Menschen mit Schwerbehinderung in Deutschland sind arbeitslos – das entspricht einer knapp 8% höheren Arbeitslosenquote als im deutschen Durchschnitt. Für diese Situation ist weniger die Qualifikation von schwerbehinderten Arbeitnehmern verantwortlich (im Gegenteil, arbeitslose Arbeitnehmer mit Behinderung, sind…

Verwaltungsgericht Lüneburg: Arbeitssicherheit ist kein Wettbewerbsnachteil

Eine vom Gewerbeaufsichtsamt angeordnete Bestellung eines Betriebsarztes und einer Fachkraft für Arbeitssicherheit war Anlass für einen Rechtsstreit vor dem Verwaltungsgericht Lüneburg. Geklagt hatte ein Betrieb, der Innendekorationen herstellt und diese selbst beim Kunden montiert. Im Einzelnen gab es dort eine…

Arbeitsunfall melden: Unfallversicherung zahlt nicht bei verspäteter Meldung

Ein Arbeitsunfall muss in der Regel innerhalb der Drei-Tages-Frist dem gesetzlichen Unfallversicherungsträger gemeldet werden. Doch nicht immer schätzt der Arbeitnehmer die Gefahren eines zunächst harmlos erscheinenden Unfalls korrekt ein, macht sofort Meldung beim Arbeitgeber oder geht zum Arzt. Auch kommt…

Höheres Unfallrisiko und weniger Effizienz – lange Arbeitszeiten haben negative Auswirkungen

Arbeitnehmer in Deutschland arbeiten bei einer vollen Stelle im Schnitt 41,5 Stunden pro Woche. Die individuelle Arbeitszeit einzelner Arbeitnehmer dagegen, liegt deutlich höher – 12% der Arbeitnehmer gaben 2014 an, mehr als 48 Stunden in der Woche zu arbeiten. Gerade…

Aktionswoche Alkohol 2017: Gemeinsam gegen die Sucht

Wir befinden uns mitten in der Aktionswoche Alkohol 2017! Nie davon gehört? Kein Wunder, vom Präventionsprogramm gegen den Alkohol wissen fast genauso wenig Menschen, wie vom Suchtproblem selbst. Obwohl es beides gibt – Suchtproblem und Aufklärungsaktion. Und dabei ist das…

Der 28. April: Workers’ Memorial Day

Der April neigt sich dem Ende entgegen, der Mai steht schon in den Startlöchern – und damit auch der Erste Mai, der Tag der Arbeit. Fast unmöglich ist es, den Tag der Arbeit zu begehen, ohne an diesem auch an…