DOKTUS vermittelt Betriebsärzte für Unternehmen in Senftenberg

Betriebsarzt Senftenberg Die Frage nach der Ober- oder der Niederlausitz kann man sich bei Senftenberg fast sparen, denn die Stadt verbindet die beiden Teile der Lausitz miteinander. Während der Stadtteil Sedlitz und der größere Teil von Senftenberg zur Niederlausitz gezählt werden, gehören Hosena und weitere Stadtteile schon zur Oberlausitz. Wie bei vielen anderen Städten, ist auch bei Senftenberg die Herkunft des Namens nicht ganz klar. Vermutlich geht er auf das niederhochdeutsche „Sanft am Berg“ zurück. Das wäre jedenfalls eine charmantere Deutung, als die des sorbische Namens, Zły Komorow, der sich wohl von „Schlimmer Ort der Mücken“ ableitet. Womit wir beim Thema Ärzte sind. Und gerade Betriebsärzte für Senftenberg werden immer wieder auch in Gegenden gesucht, die von regionalen Krankheiten bedroht sind. DOKTUS kann hier helfen.

Auch in Senftenberg braucht man Betriebsärzte

Nachvollziehbar ist letztere Deutung schon, denn die Gegend war einst eine sehr sumpfige. Doch genau jener Sumpf bot für die Stadt auch eine wirtschaftliche Chance. Das Torfstechen war um Senftenberg einst eine sehr einträgliche Angelegenheit. Es scheint fast so, als habe sich Senftenberg über die Jahrhunderte wirtschaftlich immer wieder neu erfunden. Als die Moore trocken gelegt waren, kamen die Gerber und die Färber, die Senftenberg ein gesundes Wirtschaftsleben garantierten. Dann spielte der Weinanbau eine große Rolle. Doch mehrere strenge Frostwinter ruinierten den Weinanbau just in der Zeit, in der Braunkohle entdeckt wurde. Nun spielte die Energiewirtschaft eine ganz entscheidende Rolle. Senftenberg wurde Zusehens zu einem zentralen Ort der Braunkohleindustrie in der DDR. Doch das begann sich nach der Wende rasant zu ändern. Bereits 1999 wurde in Senftenberg der letzte Braunkohle-Tagebau geschlossen. Aber Unternehmen wie Vattenfall Europe Mining oder die Lausitzer Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft, haben noch immer ihren Verwaltungssitz in Senftenberg und sind in der Region noch immer die größten Arbeitgeber.

Künstlicher See schafft Arbeit für Arbeitsmediziner

Doch dieser Teil der Lausitz befindet sich in der Transformation. Senftenberg will sich im touristischen Bereich etablieren. Dazu trägt auch der größte künstliche See der Lausitz, der Senftenberger See bei. Den haben zum Beispiel schon Sporttaucher für sich entdeckt. Auch ein längst vergessener Wirtschaftszweig soll in und um Senftenberg wieder zu neuen Ehren kommen. So soll wieder Wein rund um Senftenberg angebaut werden. Auch kleine und mittelständische Unternehmen versuchten nun, vor allem in der Elektrotechnik und in der Kommunikationsindustrie, Fuß zu fassen. Sie alle sind dazu verpflichtet, einen Betriebsarzt in Senftenberg für ihr Unternehmen zu benennen. An dieser Stelle kommt DOKTUS ins Spiel. DOKTUS ist Unternehmen dabei behilflich, eine qualifizierte Betriebsärztin oder einen qualifizierten Betriebsarzt in Senftenberg zu finden.

Über Angebote und Aufgaben eines Betriebsarztes in Senftenberg

Die wichtigste Aufgabe eines Arbeitsmediziners ist die Vorsorge und Vorbeugung um die Gesundheit der Beschäftigten zu erhalten oder zu verbessern. Im Idealfall ist sie so gestaltet, dass eine Arbeitnehmerin oder ein Arbeitnehmer gar nicht erst den Hausarzt wegen akuter Beschwerden aufsuchen muss. Das mag ein Beispiel verdeutlichen. Rückenbeschwerden sind ein weitverbreitetes Leiden in Deutschland. Häufig sind sie auf falsche Sitzpositionen am Arbeitsplatz, falsches Heben von Lasten oder andere Dinge zurückzuführen, die mit der täglichen Arbeitsroutine zu tun haben. Hier kann der Arbeitsmediziner im Vorfeld einwirken, in dem er informiert, sei es über allgemeine Richtlinien oder über individuelle Beratung – oder auch durch Vorsorgeuntersuchungen, die er der Belegschaft anbietet. Je nach Art der Tätigkeit können diese Angebote verpflichtend oder freiwillig sein. Manche Vorsorgemaßnahmen kann ein Arbeitnehmer oder eine Arbeitnehmerin auch von sich aus einfordern. In Unternehmen mit mehr als 20 Beschäftigten muss vier Mal im Jahr der Arbeitsschutz-Ausschuss tagen, in dem neben dem Betriebsarzt auch die Fachkraft für Arbeitssicherheit, zwei Vertreter des Betriebsrates, der Sicherheitsbeauftragte und ein Vertreter des Arbeitgebers sitzen. In diesem Gremium kann der Betriebsarzt zahlreiche Maßnahmen zum Arbeitsschutz und zur Vorbeugung von Krankheiten anregen. Zudem werden hier alle Dinge besprochen, die für die Sicherheit am Arbeitsplatz von Bedeutung sind. Während die Fachkraft für Arbeitssicherheit in erster Linie ein Auge auf mögliche Unfallgefahren hat, hat der Betriebsarzt den allgemeinen Schutz vor Krankheiten im Blick, die im Betrieb ihre Ursache haben können.

Arbeitsmediziner und Betriebsärzte im Umfeld vom Senftenberg

Auch für alle anderen Unternehmen empfiehlt sich die Bestellung eines Betriebsarztes, um so Arbeitsunfällen im Betrieb entgegenzuwirken. In Abstimmung mit einer Fachkraft für Arbeitssicherheit erkennt ein geschulter Arzt mögliche gesundheitsgefährdende Umstände an einem Arbeitsplatz.

D Senftenberg selbst hat etwas mehr als 23.000 Einwohner. Zur Stadt gehören insgesamt sechs Ortsteile. Der größte von ihnen ist Brieske, wo rund zehn Prozent der Bürger von Senftenberg leben. Auch Hosena ist mit fast 1.700 Einwohnern ein großer Ortsteil von Senftenberg. Auch dort sind Betriebsmediziner gefragt. Die größte Nachbarstadt von Senftenberg ist Cottbus mit fast 100.000 Einwohnern. Im Osten findet sich mit Spremberg die sogenannte „Perle der Lausitz“. In Richtung Süden geht es nach Hoyerswerda und im Westen liegt Lauchhammer, das einige seiner Probleme des Strukturwandels mit Senftenberg teilt. Auch hier suchen neue Unternehmen nach Betriebsärzten.