Betriebsarzt in Magdeburg finden – mit DOKTUS als Partner bestens beraten

Die mitteldeutsche Stadt Magdeburg zählt als Landeshauptstadt zu den drei größten Städten des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Die Stadt an der Elbe besitzt einen Binnenhafen und ist Industrie- und Handelszentrum. Viele große und mittelständische Betriebe haben sich im Laufe der Jahre hier angesiedelt, deren Unternehmen von einem Arbeitsmediziner betreut wird. Doch selbst für Kleinstbetriebe ist die vertragliche Bindung eines Betriebsarztes in Magdeburg Pflicht, so schreibt es der Gesetzgeber vor (§ 19 Arbeitssicherheitsgesetz ASIG). Betriebsärzte in Magdeburg sind ausgebildete Arbeitsmediziner. Als fachärztliche Berater sind sie zuständig für alle Aspekte des medizinischen Arbeitsschutzes und für die betriebliche Gesundheitsvorsorge der Mitarbeiter. Für kleine oder mittelständische Betriebe in Magdeburg ist es aus Zeit- oder Kostengründen aber oft nicht möglich, einen eigenen Arbeitsmediziner einzustellen. DOKTUS kann als Dienstleister für alle Bereiche der Arbeitsmedizin in Magdeburg beratend zur Seite stehen und Ihrem Unternehmen einen ausgebildeten Arbeitsmediziner vermitteln.

Höchste Einwohnerentwicklung seit 20 Jahren – steigender Bedarf an Betriebsärzten für Magdeburg

Eine Studie der Bertelsmann-Stiftung hatte noch 2006 einen Einwohnerstand von gerade einmal 202.103 für das Jahr 2020 prognostiziert. Doch kam es durch Geburtenrekorde und dem Zuzug von Studierenden sowie Geflüchteten zu einem Bevölkerungszuwachs: Im Kopf-an-Kopf-Rennen um die Einwohnerentwicklung lag Magdeburg Ende 2018 mit rund 242.170 Einwohnern vor Halle. Im Dezember 2019 lebten insgesamt 240.947 Magdeburger in der Stadt. Als Folge der früheren Prognosen und Vorhersagen des Statistischen Landesamtes wurden viele Schulen und Kitas geschlossen, Gebäude und Grundstücke verkauft. Die hohe Nachfrage an Kitaplätzen brachte ein Umdenken mit sich. Seit 2010 hat die Stadt 18 neue Kindertagesstätten gebaut, so der kommunale Kita-Neubau Funkelfix mit 168 Plätzen, der innerhalb kurzer Zeit fertiggestellt werden konnte.

Arbeitsspezifische Belastungen erfordern betriebsärztliche Vorsorge

Für die Angestellten der rund 140 Kindertageseinrichtungen verschiedener Träger kann die Arbeit mit den Kleinsten mitunter zur Belastungsprobe werden. Untersuchungen ergaben beispielsweise, dass der Lärmpegel in den Spielgruppen bei vielen Erzieherinnen und Erziehern zu Gehörproblemen führen kann. Wegen der besonderen Arbeitsbedingungen ist der Krankenstand in Kitas besonders hoch. Eine arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung G 20 „Lärm“ verschafft Klarheit, ob die Mitarbeiter aus betriebsmedizinischer Sicht den Belastungen des Arbeitsplatzes gewachsen sind. Bei Infektionskrankheiten mit hoher Ansteckungsgefahr kommt die Vorsorgeuntersuchung G 42 „Infektionsgefahren“ in Betracht. Der Betriebsarzt hat die Angestellten über alle relevanten Vorsorgeuntersuchungen zu informieren.
Tourismus und Hotellerie erleben in der Landeshauptstadt ebenfalls Hochkonjunktur, so haben sich die Übernachtungszahlen im Vergleich zum Jahr 2000 so gut wie verdoppelt. Die Ottostadt Magdeburg liegt mittlerweile unter den 40 meistbesuchten Städten Deutschlands und hat historisch einiges zu bieten: Neben dem Wahrzeichen der Stadt, dem gotischen Dom und Grabkirche von Namenspatron Otto dem Großen, finden sich zahlreiche weitere Sakral-und Festungsbauten. Für die vielen Beschäftigten der großen wie kleineren Unterkünfte wird eine arbeitsmedizinische Gesundheitsvorsorge obligatorisch. Ob an der Rezeption am Bildschirm, oder bei der Zimmerreinigung in Kontakt mit chemischen Reinigungsmitteln: Arbeitgeber können sich bei DOKTUS über Vorsorgeuntersuchungen für ihre Angestellten wie beispielsweise der G37 „ PC-Arbeit“ oder der G24 „ Hauterkrankungen“ informieren.


Das umfassende und individuelle Beratungsangebot von DOKTUS bietet Informationen und Kontaktmöglichkeiten zu allen Fragen der Arbeitsmedizin und des Mitarbeiterschutzes

Mit der fachlich qualifizierten Vermittlung durch DOKTUS erfüllen Unternehmen die Anforderungen der Betriebsprüfer und erhalten darüber hinaus eine zielgenaue und individuelle Beratung zu Fragen des Arbeitsschutzes und des Mitarbeiterschutzes. Schließlich weiß jeder Personalverantwortliche, dass Zufriedenheit und Gesundheit der Mitarbeiter ein Garant für den Unternehmenserfolg sind.