Betriebsarzt in Wernigerode – mit DOKTUS bestens abgesichert

Wie überall in Sachsen-Anhalt sind Unternehmer auch in Wernigerode dazu verpflichtet, ihren Beschäftigten eine betriebsärztliche Betreuung durch einen ausgebildeten Arbeitsmediziner zu ermöglichen. In ländlichen und strukturschwachen Regionen stellt sich eine betriebsmedizinische Versorgung gerade für Klein- und Kleinstunternehmen (KKU) als schwierig dar. Bei der Vermittlung von Betriebsärzten in Wernigerode kann DOKTUS Ihr Unternehmen unbürokratisch und professionell unterstützen. Eine individuelle Beratung zu allen Fragen der Arbeitsmedizin sowie der betrieblich erforderlichen Gesundheitsschutzmaßnahmen sind Teil des Dienstleistungsspektrums.

Gründerwelle in der Brauwirtschaft – ein deutschlandweiter Trend

Wernigerode gilt als Traditionsort für deutsche Bierbraukunst. Bereits 1872 gründete sich im Ortsteil Hasserode die Brauerei „Zum Auerhahn“. Dieser Vogel ist noch heute das Wappentier der modernen Brauerei. Am heutigen Standort im Westen der Stadt wird die Erfolgsgeschichte der Wernigeroder Bierbraukunst mit modernster Technik fortgeführt. Viele lokale Biermarken und Brauereien Sachsen-Anhalts haben die Wende jedoch nicht überstanden und sind ganz vom Markt verschwunden. Doch hat sich in der Region die Zahl der Braubetriebe seit Mitte der 90er Jahre fast verdoppelt. Gerade Sachsen-Anhalt hat hier die Nase weit vorn im bundesweiten Wettbewerb mit rund 35 Brauereien. Vor allem kleinere Braustätten mit Gastronomie erobern das Feld. Für die jungen Brauer und Gründer ist die Suche nach einem passenden Arbeitsmediziner oft mit hohem Zeitaufwand verbunden. Für kleinere und mittelständische Betriebe ist es zudem wirtschaftlich nicht sinnvoll, einen eigenen Betriebsarzt zu beschäftigen. Die Bestellung eines externen Betriebsmediziners kann daher eine gute und kostensparende Lösung sein.

Das Expertenteam von DOKTUS unterstützt auch Klein- und Kleinstunternehmen mit professioneller Beratung und der Vermittlung von Betriebsmedizinern in Ihrer Region


Wernigerode liegt im nördlichen Harz, einem sehr waldreichen Gebiet. Wen wundert es daher, dass in dieser Region viele Forstbetriebe ansässig sind. Der Stadt im Oberharz wurde 2019 sogar der Titel zur „PEFC-Waldhauptstadt“ verliehen. Mit dem begehrten Gütesiegel wird das Engagement für nachhaltige Waldbewirtschaftung zertifiziert. Auch hat sich Wernigerode mittlerweile zum Gastgeberort für forstfachliche und forstpolitische Veranstaltungen etabliert.
Neben dem Landesforstbetrieb gibt es viele selbstständige Forstunternehmer, die sich zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen haben. Als Forstdienstleister betreiben sie Waldpflege, Waldbegründung sowie Waldbewirtschaftung im heimischen Waldbesitz. Auch für die kleineren und selbstständigen Forstbetriebe gelten die gesetzlichen Regeln des Arbeitsschutzes und der Arbeitssicherheit. Der Gesundheitsschutz der Mitarbeiter wird zur Chefsache. Für die teils gefährlichen Arbeiten im Wald müssen die gesundheitlichen Voraussetzungen gegeben sein. Arbeitsmedizinische Untersuchungen wie „Arbeiten im Forst“ (H8 Gartenbau – BG) beinhalten neben den medizinischen Tests auch den Einsatz im Forst mit entsprechender Gerätschaft. Die arbeitsmedizinische Untersuchung muss derjenige absolvieren, der mehr als 4 Monate im Jahr mit gefährlichen Arbeiten im Forst beschäftigt ist. Das Besteigen von Bäumen, die Arbeiten mit der Motorsäge sind auch Bestandteil der Untersuchung „Baumarbeiten“ (H9 Gartenbau – BG). In dieser arbeitsmedizinischen Untersuchung ist auch die Grundsatzuntersuchung „Absturzgefahr“ (ehemals G41) enthalten. Zur Arbeitssicherheit zählt generell, dass auch geeignete Schutzkleidung und Schutzausrüstung zum Einsatz kommt.

Arbeitsschutz und Gesundheitsvorsorge sind Chefsache

Mit rund 2000 Hektar Wald zählt die Gemeinde Wernigerode zu den Kommunen Deutschlands mit dem größten Waldanteil, im gesamten Oberharz sind es insgesamt ca. 19.720 Hektar Waldfläche. Eine betriebsmedizinische Betreuung ist Bestandteil und gesetzliche Pflicht für den Arbeitsplatz Wald. Schließlich haben Forstunternehmer eine Fürsorgepflicht für ihre Angestellten. Die Bereitstellung von Arbeitsschutz- und Arbeitssicherheitsangeboten spielen dabei eine wichtige Rolle.
Mit der professionellen Vermittlung durch DOKTUS erfüllen Unternehmen aller Branchen die Anforderungen der Betriebsprüfer und erhalten eine zielgenaue und individuelle Beratung zu Fragen des Arbeitsschutzes und des Mitarbeiterschutzes.