Betriebsarzt in Salzgitter – DOKTUS als starker Partner an Ihrer Seite

DOKTUS - Betriebsarzt Salgitter

Arbeiten Betriebsärzte lieber in Großstädten? Wir zweifeln diese gewagte These einfach mal an und sind uns im Gegenteil sicher, dass sie überall gleich gerne tätig sind. Falls aber doch ein gewisser Trend zu Großstädten bestehen sollte – aus welchen Gründen auch immer –, dann müssten sie sich auch auf Arbeitseinsätze in Salzgitter freuen. Denn die Stadt im nördlichen Harzvorland hat seit 2015 den Status als Großstadt und seitdem die notwendige Grenze von 100.000 Einwohnern auch nicht mehr unterschritten. Betriebsärzte in Salzgitter können also vor und nach ihrer Arbeit Großstadtflair genießen.

Salzgitter gibt es in seiner jetzigen Form erst seit dem Jahr 1942. Dementsprechend fehlt auch ein historischer Stadtkern, der die über Jahrhunderte gewachsenen Ortschaften auszeichnet. Mit einer Gesamtfläche von 224 km² gehört Salzgitter zu den flächengrößten deutschen Städten. Interessant hierbei ist die Tatsache, dass rund die Hälfte der Stadtfläche landwirtschaftlich genutzt wird. Auch in Salzgitter haben Beschäftigte in der Landwirtschaft regelmäßig Umgang mit einer Vielzahl potenziell gesundheitsgefährdender Biozide und Pflanzenschutzmittel. Die Aufnahme der Substanzen erfolgt dabei in der Regel über die Atemwege oder durch kontaminierte Kleidung. Die hochgiftigen organischen Verbindungen Toluol und Xylol kommen darüber hinaus im Motorenbenzin vor. Und in der Landwirtschaft rollen beinahe täglich die Traktoren. Auch in landwirtschaftlichen Biogasanlagen sind die erwähnten Gasbegleitstoffe nachgewiesen.

Deshalb gibt es die arbeitsmedizinische Vorsorge „Benzolhomologe“ nach G 29. Sie enthält betriebsärztliche Untersuchung und Feststellung der Vorgeschichte, eine Blutuntersuchung und einen Urintest. Ein Biomonitoring kann darüber hinaus weitere wertvolle Erkenntnisse bringen. Die Vorsorge nach G 29 ist anzubieten, wenn eine Tätigkeit mit Toluol oder Xylolen oder Gemischen, die eine der beiden organischen Verbindungen enthalten, besteht. Sie dauert etwa 30 Minuten, eine Nachuntersuchung sollte nach 12 bis 18 Monaten erfolgen.

Wirtschaftlich dominiert wird Salzgitter jedoch von der Großindustrie. Die Salzgitter AG, einer der größten europäischen Stahltechnologiekonzerne, ist dabei der mit Abstand größte Arbeitgeber der Region. Zu den „Big Five“ der Stadt zählen auch Volkswagen, MAN Truck und Bus AG, Alstom und Robert Bosch Elektronik GmbH. Viele Zulieferbetriebe dieser Unternehmen haben sich zudem in der Region etabliert.

Salzgitter – Autobahnanschlüsse und direkte Verbindung zum Mittellandkanal
Doktus betriebsmedizinische Untersuchung

Zudem profitiert die Stadt von der zentralen Lage mit hervorragenden Verkehrsanbindungen. Mehrere Autobahnanschlussstellen und der Standort des umsatzstärksten Binnenhafens in Niedersachsen mit direkter Verbindung zum Mittellandkanal. Der internationale Flughafen Hannover ist ebenso binnen einer Stunde zu erreichen wie der Regionalflughafen Braunschweig. Das lockt bekanntermaßen Unternehmen an, zu deren Mitarbeiterprofil eine hohe Mobilität gehört.

Der gesundheitliche Zustand der eigenen Mitarbeiter muss in jedem Betrieb – egal ob Startup oder Traditionsunternehmen – als Grundlage für deren Leistungsfähigkeit angesehen werden. Daher sollte er im Interesse eines jeden Arbeitgebers stehen. Umgekehrt haben Mitarbeiter das Recht auf Sicherheit am Arbeitsplatz und einen funktionierenden Gesundheitsschutz. Grundlage hierfür sind die vom Gesetzgeber vorgeschriebenen arbeitsmedizinischen Vorsorgen. Mit ihrer Hilfe werden die Arbeitsbedingungen sowie die Belastungen und Gefährdungen am Arbeitsplatz beurteilt. Ihre gesetzliche Grundlagen sind unter anderem die Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV), das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) sowie das Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG).

Belastungen des Muskel- und Skelettsystems im stahlverarbeitenden Gewerbe

Im stahlverarbeitenden Gewerbe von Salzgitter sind beispielsweise Belastungen des Muskel- und Skelettsystems relevant. Betriebsmediziner eruieren in einer Erstuntersuchung potenzielle Funktionsauffälligkeiten. Dies beginnt bei einer Inspektion des gesamten Muskel-Skelett-Systems, der Beurteilung des Allgemeinzustands sowie des Ernährungszustands. In einer Nachuntersuchung schaut der Betriebsarzt oder die Betriebsärztin dann, ob Veränderungen des Gesundheitszustands vorliegen. Schwellungen, Achsenfehlstellungen, Hautveränderungen und die Harmonie der Bewegungsabläufe stehen dabei im Hauptaugenmerk.

Gut zu wissen ist hierbei, dass der Arbeitgeber diese arbeitsmedizinische Vorsorge nach G 46 nur anbieten muss, wenn die entsprechende Arbeit mit „wesentlich erhöhten“ körperlichen Belastungen einhergeht. Laut der Arbeitsmedizinischen Regel (AMR 13.2) sind dies: regelmäßig oder dauerhaft am Arbeitsplatz wiederkehrende Belastungen, die zu einer Überbeanspruchung mit der Folge von Beschwerden, Funktionsstörungen oder Schädigungen insbesondere am Muskel-Skelett-System führen können. Hier berät Sie DOKTUS nicht nur über Ihre Pflichten, sondern auch über Ihre Rechte als Arbeitgeber.

In Salzgitter haben sich des Weiteren etliche mittelständische Unternehmen angesiedelt, so die Firma Propan & Ammoniakanlagen GmbH, Deutschlands größter Hersteller von Flüssiggas-Anlagen und -Armaturen. Auch in dieser Branche sind Unternehmen verpflichtet, sich durch einen fachkundigen Betriebsarzt in Fragen der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes betreuen zu lassen. Dazu zählen Untersuchungen von Unfällen und Berufskrankheiten sowie die Erstellung von Notfallplänen und Alarmplänen. Doch viele Unternehmen haben die leidige Erfahrung gemacht: es wird immer schwieriger, einen Betriebsarzt mit freien Kapazitäten zu finden. In solchen Fällen wird DOKTUS häufig als beratender und vermittelnder Dienstleister kontaktiert.

Die gesamte Angebotspalette von DOKTUS ist nicht auf das Stadtgebiet von Salzgitter begrenzt, es gilt auch für das Umland und viele andere Städte Niedersachsens. Wenn Sie Fragen zu den Themen Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz haben, wenn Sie einen Betriebsarzt in Salzgitter oder Umgebung suchen, etwa in Hildesheim, Wolfenbüttel und Peine,  oder wenn Sie Vorsorgeuntersuchungen für Mitarbeiter*innen durchführen möchten, dann sind Sie bei DOKTUS an der besten Adresse. Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine Mail. Wir helfen Ihnen gerne.

Alle Anfragen und alle im Rahmen der Betreuung erhobenen Daten werden von DOKTUS streng vertraulich behandelt.