Sie sind hier: Doktus - Home - Freizeit, Familie & Haushalt - Ratgeber - Einladung zur Regionalveranstaltung in NÖ
Freunde einladen | Hochgeladene Dokumente: 44768

„ Einladung zur Regionalveranstaltung in NÖ “

zurück zum Dokument
Eingestellt von:
abmahnr
Beschreibung:
Informationen und Programm der Regionalveranstaltung in Niederösterreich. Bildungsstrategie für nachhaltige Entwicklung
Tags:
umweltschutz, umwelt, naturschutz, nachhaltige, entwicklung
Das hier eingestellte Dokument stammt von einem privaten Nutzer, Doktus stellt nur das Hosting zur Verfügung.

BINE-Einladung_NÖ

17.10.2005

12:54 Uhr

Seite 1

Education for Sustainable Development

FAIRE
Konsultationsveranstaltung

ZUKUNFT

United Nations Decade (2005-2014)

Mittwoch, 9. November 2005, 9 bis 16:30 Uhr Eintreffen ab 8:30 Uhr Fachschule Langenlois Am Rosenhügel 15, 3550 Langenlois bildungszentrum@lfs-langenlois.ac.at Tel.: 02734/2106 Fax 66 gerlinde.hofstetter@noel.gv.at oder per fax an: 02272/9005-16600 LAKO Tulln Gerlinde Hofstetter, 02272/9005-16630 Ing. Herbert Grulich, 0676/81216632 Dank der Unterstützungen durch das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur und das Land Niederösterreich sind die Teilnahme an der Konsultationsveranstaltung und das Mittagsbuffet kostenlos.

,,ES BRAUCHT EINE NEUE VISION VON BILDUNG, UM MENSCHEN ZU BEFÄHIGEN, IHRE ZUKUNFT N A C H H A LT I G Z U G E S TA LT E N "

Veranstaltungsort

FA I R E Z U K U N F T
UNO Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung 2005 - 2014 Konsultationsveranstaltung in Niederösterreich 9. November 2005 Fachschule Langenlois

Anmeldung

Auskünfte

Veranstalter: Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftlichen Koordinationsstelle für Bildung und Forschung in Niederösterreich Mitwirkende: Abteilung Umweltwirtschaft und Raumordnungsförderung (Nachhaltigkeitskoordination, Ökopädagogik), Landesschulrat NÖ, NÖ. Landesakademie Moderation:

BINE-Einladung_NÖ

17.10.2005

12:17 Uhr

Seite 3

Hintergrund: UNO Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung von 2005 ­ 2014 Die Vereinten Nationen beschlossen eine Bildungsdekade mit dem Ziel einer stärkeren Verankerung der Themen Nachhaltiger Entwicklung in den nationalen Bildungsvorhaben der UNOMitgliedsstaaten. Die globale Ressourcenverknappung und die damit verbundenen Verteilungsproblematiken weisen den Bedarf für eine Bildung aus, welche die derzeit vorherrschenden Denkmodelle und Werturteile hinterfragt und erweitert.

Menschen jeden Alters, Geschlechtes und jeder Kultur sollen darin unterstützt werden, alternative Visionen einer nachhaltigen Zukunft zu entwickeln und an der Realisierung dieser Visionen gemeinsam mit anderen phantasievoll zu arbeiten

Themen der Dekade: Die UNESCO stellte auf dem Weltgipfel in Johannesburg 2002 fest, dass es nur dann eine Bildung für Nachhaltige Entwicklung geben könne, wenn die folgenden 10 Bereiche in einer kritischen Zusammenschau und aktiven Verbindung zusammenwirken: Armutsbekämpfung Geschlechter-Gerechtigkeit Gesundheitsvorsorge Umweltschutz Stadt-Land Ausgleich Menschenrechte Interkulturelle Verständigung und Friede Nachhaltige Produktion und Konsum Kulturelle Vielfalt Bildungszugang (Alphabetisierung und EDV Kompetenzen)

Konsultationsveranstaltung: Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur und das Land Niederösterreich laden gemeinsam VertreterInnen von Bildungseinrichtungen und anderen Bildungsanbietern ein, die Themen und die pädagogischen Prinzipien einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung zu erörtern. Programm: Die Konsultationsveranstaltung bietet den Bildungseinrichtungen des Landes Niederösterreich die Chance, zur laufenden Entwikklung einer österreichischen Bildungsstrategie für Nachhaltige Entwicklung beizutragen. Die Ergebnisse der Veranstaltung werden in den Text der Bildungsstrategie einfließen. Die Veranstaltung will auch eine Basis für ein Bildungsnetzwerk zur Nachhaltigen Entwicklung in einem kreativen und kooperativen Rahmen schaffen. Sie bringt deshalb die TeilnehmerInnen mit ihren vorhandenen und geplanten Aktivitäten und Projekte im Bundesland miteinander in Verbindung und regt an, diese Initiativen um die spezifischen Aspekte der Nachhaltigen Entwicklung zu erweitern. Veranstaltungsdesign und Ablauf: Die Konsultationsveranstaltung bringt alle TeilnehmerInnen aus den unterschiedlichen Organisationen in einem Raum zusammen, um dort in einem klar definierten und moderierten Prozess von Kleinund Großgruppendiskussion aus der Summe der Teilansichten eine neue, gemeinsame Sicht entstehen zu lassen: Welchen Themen stellen wir uns in der Dekade? Mit welchen Organisationen können wir themenübergreifend zusammenarbeiten? Welche Prinzipien sprechen für und gegen eine Nachhaltige Entwicklung? Welche Potentiale bieten die Organisationen im Bundesland für die Umsetzung der UNO Dekade?

Pädagogische Prinzipien: Die UNESCO schlägt für die notwendige Ausbildung von Gestaltungskompetenzen folgende Charakteristika von Lehr- und Lernprozessen vor: Fächerübergreifendes Verstehen Kritische Auseinandersetzung mit Problemen Vielfältige Auswahl an didaktischen Methoden Partizipative Entscheidungsfindung Lebenswirklichkeit der Lernenden

Kommentare

Eigenen Kommentar schreiben:

Es stehen noch Zeichen zur Verfügung