Jedes Unternehmen muss einen Betriebsarzt bestellen – auch in München. Vor allem in den industrienahen Unternehmen in und um München sollte ein ausreichender Arbeitsschutz gewährleistet sein. Einen großen Teil dazu trägt der Betriebsarzt bei. Als Experte für Arbeitssicherheit ist es sein Spezialgebiet, in einem Betrieb für sichere Arbeitsabläufe, die Einhaltung von Sicherheitsvorschriften und eine entsprechende arbeitsmedizinische Versorgung der Beschäftigten zu sorgen.

Auch von Seiten der Berufsgenossenschaften sowie der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) wird eine entsprechende Versorgung durch einen Betriebsarzt immer wieder eingefordert und überprüft – schließlich ist das Gesetz hierzu eindeutig: Jeder Betrieb ab einem Mitarbeiter benötigt einen Betriebsarzt bzw. eine betriebsärztliche Betreuung.

Durch diese Regelung wird die betriebsärztliche Betreuung auch für kleine und mittelständische Unternehmen relevant. Auch diese Betriebe müssen sich arbeitsmedizinisch absichern. Während die großen Unternehmen der Branche eigene Betriebsärzte in ihren Reihen haben, kommt eine solche Regelung für die meisten Mittelständler aus finanziellen Gründen natürlich nicht in Frage. Für diese Unternehmen eignet sich die Betreuung durch einen externen Betriebsarzt besonders gut.

Externer Betriebsarzt für kleine und mittlere Firmen

Externe Betriebsärzte besuchen die Betriebe in regelmäßigen Abständen, um Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu beraten. Hierbei ist es völlig egal, in welcher Branche eine Firma Ihren Business nachgeht. Betriebsärzte kennen sich mit den jeweiligen Anforderungen – und vor allem den betreffenden gesetzlich vorgeschriebenen Vorsorgeuntersuchungen – aus.

Was viele Unternehmer gern verdrängen, deren Mitarbeiter nicht an vordergründig gefährlichen Arbeitsplätzen ihre Tätigkeiten verrichten: Auch für Dienstleistungsunternehmen, sei es der Architekt, Ingenieur oder eine Versicherung, werden diese Vorsorgeuntersuchungen fällig. In der Regel werden sie vom Betriebsarzt persönlich durchgeführt.

Was leisten Betriebsärzte in den Unternehmen?

Neben den angesprochenen Leistungen im Sinne von Beratung und Vorsorgeuntersuchungen, erstreckt sich das Leistungsspektrum von Betriebsärzten auf einige andere Themengebiete. Unter anderem sind Betriebsärzte für die Erstellung der immens wichtigen Gefährdungsbeurteilung zuständig. Diese Gefährdungsbeurteilung gibt einen Überblick über das Niveau des Arbeitsschutzes im Betrieb.

Gefährdungen, Sicherheitsmängel, etc. werden vom Betriebsarzt dokumentiert und anschließend in Kooperation mit der Unternehmensleitung an der Entfernung der Mängel gearbeitet. Außerdem ist der Betriebsarzt auch für die Mitarbeiter beratend tätig. Neben den Vorsorgeuntersuchungen kann der Betriebsarzt auch bezüglich klassischer Berufskrankheiten tätig werden und Mitarbeiter präventiv informieren. Befinden sich schwangere Mitarbeiterinnen im Unternehmen, ist der Betriebsarzt auch in diesem Fall für die Sicherheit der Mitarbeiterin zuständig. Auch in Zusammenarbeit mit dem Amt für Arbeitsschutz ist der Betriebsarzt Ansprechperson.

Betriebsarzt in München finden

In München bieten zahlreiche Betriebsärzte ihren Dienst an. Diverse Internetportale zeigen eine gute Übersicht über die vorhandenen Arbeitsmediziner in der Umgebung. Auch die Arztsuche des Deutschen Verbandes für Werks- und Betriebsärzte bietet ein einfaches Such-Tool an, mit dem Spezialisten für Arbeitsmedizin gesucht werden können. Eine kostengünstige Alternative – beispielsweise für junge Unternehmen, oder kleinere Betriebe – bietet auch HIELER: Die Betriebsärzte.

Betriebsärzte für die Behörden der Stadt München und des Landes Bayern

Als Landeshauptstadt von Bayern, ist München der Sitz aller zentralen Institutionen des Bundeslandes. Die hier vertretenen Organisationen der Landesregierung wie Ämter, Körperschaften und Anstalten benötigen eine betriebsärztliche Betreuung. Abgesichert werden müssen Mitarbeiter von Universitäten, Bedienstete der Ministerien oder die Angehörigen von der Landesgerichtsbarkeit. Wie in der freien Wirtschaft kommen zur Erledigung der Aufgaben eines Betriebsmediziners eigens angestellte Spezialisten oder externe Betriebsärzte infrage.

Der Bürger erwartet von Organisationen der öffentlichen Hand in besonderem Maße, dass diese den gesetzlichen Anforderungen genügen. Leider ist dies nicht durchgängig der Fall. So beklagen Beobachter auch in Behörden Lücken in der betriebsärztlichen Versorgung.

Dauerboom am Standort München?

München ist eine der wichtigsten Wirtschaftsmetropolen in Deutschland. Nicht nur das, schon vor einigen Jahren wurde der Stadt im Süden Bayerns, das stärkste Wachstumspotenzial in Deutschland bis zum Jahr 2025 prophezeit. Dabei dominiert vor allem das Gewerbe der Dienstleistungen – 77% der Arbeitnehmer in der Landeshauptstadt Bayerns sind in diesem Bereich beschäftigt.

Vor allem in diesem Bereich sind die Münchner in Deutschland qualitativ Spitzenreiter. Trotzdem: Auch die anderen 17% der Arbeitnehmer, die in der produzierenden Wirtschaft der drittgrößten Stadt Deutschlands tätig sind, sind nicht zu vernachlässigen. Vor allem die Automobilindustrie genießt zu Recht einen hervorragenden Ruf. Rund um die Big Player BMW und Audi, haben sich auch über 1000 kleine, junge Unternehmen in München angesiedelt und bringen viele Innovationen auf den Markt.

Die bayerisches Landeshauptstadt München und der Großraum gehören zu den wirtschaftskräftigsten Regionen Europas. Egal ob groß und traditionsreich oder jung und kreativ: Großkonzerne, Mittelständler und junge Start-ups benötigen einen Betriebsarzt.

Merken