Aktionswoche Alkohol 2017: Gemeinsam gegen die Sucht

Aktionswoche Alkohol 2017: Gemeinsam gegen die Sucht

Alkoholkonsum am Arbeitsplatz ist besonders in der Wirtschaft ein gefährliches Problem.

Wir befinden uns mitten in der Aktionswoche Alkohol 2017! Nie davon gehört? Kein Wunder, vom Präventionsprogramm gegen den Alkohol wissen fast genauso wenig Menschen, wie vom Suchtproblem selbst. Obwohl es beides gibt – Suchtproblem und Aufklärungsaktion.
Und dabei ist das Problem der Sucht am Arbeitsplatz kein kleines. Das arbeitsschutz-portal.de schreibt sogar „Sucht am Arbeitsplatz ist allgegenwärtig“.

Alkohol ist die gefährlichste Droge

Und das kommt nicht von ungefähr. Laut Süddeutscher Zeitung (SZ) ist Alkohol sogar „gefährlicher als Heroin oder Crack“ – jedenfalls dann, wenn man die Zerstörungskraft auf Körper und Gesellschaft untersucht. Trotzdem ist Alkohol vermutlich die am meisten konsumierte Droge. Jeder Deutsche über 15 trinkt täglich im Schnitt drei Gläser Bier, Wein oder Schnaps.

Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass dieses Verhalten irgendwann auch an den Arbeitsplatz übernommen wird.

Gefährdung am Arbeitsplatz besonders hoch

Die Folgen sind drastisch. Alkoholkonsum am Arbeitsplatz ist besonders in der Wirtschaft ein gefährliches Problem. Während Alkohol konsumierende Mitarbeiter in einem Großraumbüro vielleicht gar nicht großartig auffallen, können sie in der Wirtschaft ein erhebliches Risiko für sich und andere Mitarbeiter bedeuten. Gerade dem Alkoholkonsum am Arbeitsplatz muss also entschieden entgegengewirkt werden.

Aktionswoche Alkohol informiert vom 13. – 21. Mai

Die Aktionswoche Alkohol hat sich genau dieses Ziel zum Thema gesetzt – dieses Jahr in der Woche vom 13. – 21. Mai. Seit 2007 findet die Aktionswoche Alkohol alle zwei Jahre statt – eigentlich, dürfte es ruhig ein bisschen öfter sein. Denn die Kampagne überzeugt. Mit aufhorchenden Botschaften und gutem Marketing. Egal ob es um Alkoholkonsum im Verkehr oder eben am Arbeitsplatz geht – die Themen sind bedacht gewählt und kommen an. Seit einigen Jahren sind auch die Schweiz, Österreich, Lichtenstein und Luxemburg mit an Bord – gemeinsam gegen die Sucht, könnte hier das Motto lauten.

„Alkohol? Weniger ist besser“

Und so wird auch dieses Jahr wieder an zahlreichen Infoständen, Gesundheitstagen in Betrieben und Anti-Alkohol-Seminaren aufgeklärt, erklärt und informiert. Getreu dem Motto: „Alkohol? Weniger ist besser“. Wem das noch nicht reicht, der kann sich auf der Website der Aktionswoche weiter informieren. Und findet dort überraschende Fakten rund um den Alkohol. Etwa diese hier: Jeder Deutsche trinkt über 137 Liter alkoholische Getränke pro Jahr. Eine Menge die perfekt in eine handelsübliche Badewanne passt. Man stelle sich einmal das Sammelsurium aus Bier, Wein, Schnaps und Co. vor, das dort herumschwimmt, um dann nach und nach in unserem Magen zu landen… na dann: Prost!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.